Marokko Schenke Kommentare

Kommentare

107 Antworten zu „Marokko Schenke Kommentare“

  1. Elfi

    Wir haben 2x übernachtet und 1x im Biergarten gegessen. Die Zimmer sind sehr geschmackvoll und gemütlich eingerichtet. Das Frühstück ist reichhaltig u. ansprechend angerichtet. Das Essen im schön gelegenen Biergarten hat uns sehr gut geschmeckt; Inhaber und Personal sind ausgesprochen freundlich. Würzburg ist mit dem Bus sehr gut und preiswert (7€ für 2 Personen , hin und rück) zu erreichen. Falls wir noch einmal in der Gegend sind, werden wir auf jeden Fall wieder dort übernachte/essen!!

  2. Monika Weidmann

    Ist kein Kommentar sondern eine Frage:

    Auf Ihrer Website steht, dass Sie für den Aussenbereich eine extra Karte anbieten wollen. Gibt es diese Karte bereits und auf
    welche Speisen kann man im Aussenbereich hoffen?

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Hallo Monika,
      ab 15.5 möchten wir auch unter der Woche ab Mittag offen haben. Als Mittagskarte – Gerichte, die wir schnell vorbereiten können – Bratwurst, Käsespätzle, etc. Am Abend jedoch ganz normale Karte – auch für den Biergarten. Ich hoffe, dass es klappt.

  3. Jan Linke

    Super Gaststätte,super Service und super Küche. Statt 5 Sterne gibt es 10 Njam Njam. Das soll heißen,das der Gaumen jodelt vor Genus.Echt zu empfehlen

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Danke Jan.

  4. Erwin Kiefer

    Ich war mit meiner Familie bereits öfter hier zum Essen. Wir haben immer wechselnde Speisen verkonsumiert und wurden nie enttäuscht. Heute gab es ein ausgezeichnetes Lamm-Gericht. Das Essen ist exzellent, das Rhönbier süffig und das Personal superfreundlich.
    Prima, ich habe eine neues Stamm-Restaurant.

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Danke Erwin. Es ist sehr nett Ihre Worte hören zu dürfen.

  5. Brigitte Rein

    Sehr geehrter Herr Sienkiewicz,
    es ist jetzt 4Uhr 11 und zum zweiten Mal in dieser Woche ist Ihre Außenbeleuchtung die ganze Nacht nicht abgeschaltet und hindert mich am Schlaf. Bitte sorgen Sie dafür, dass zukünftig diese störende Lichtquelle spätestens um 23 Uhr abgeschaltet wird.
    Mit freundlichen Grüßen
    Brigitte M. Rein

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Entschuldigung, Frau Rein.

  6. Heinz Rittinger

    Wir haben wieder sehr gut gegessen. Waren sehr zufrieden.
    Allerdings ist es lästig und absolut unnötig, dass immer ein Radiosender Geräusche macht.
    Bitte, das braucht kein Gast, der sich hier wohlfühlen will und bei der Unterhaltung nicht gegen Radiogeräusche lauter reden muss.

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Entschuldigung, bei uns läuft eigentlich kein Radio. Es war aus Versehen. Haben Sie es dem Personal gemeldet?

  7. Marogganer

    Wir waren jetzt 3 x dort zum Essen, wären allerdings gerne 7 x gekommen, haben allerdings spontan keine Reservierung erhalten. Bedienung super freundlich, ungefragt Gruß aus der Küche kostenlos erhalten, Essen lecker, kein Grund zur Beanstandung.Lediglich sollte man seit Oktober 2023 halt mal die Speisekarte ergänzen, langsam wird es für Dauermarokkaner dann doch langweilig.
    Ingesamt kommen wir gerne wieder.
    Preise nicht billig aber preiswert (Unterschied)

    1. Schenkenwitsch

      Hallo Marogganer – Reservieren ist immer eine gute Idee – erleichtet auch unsere Arbeitsorganisation.
      Seit Oktober haben wir schon einige neue Gerichte auf der Karte – nicht nur Käsespätzle. Ab April kommt auch noch die Spargelkarte und eine Mittagskarte für die Terrasse. Außer unseren Hausbieren Drachengold und Kreuzberg, haben wir jetzt auch noch Huppendorfer Vollbier, Staffelberg Hopfenpils plus Karlsberg/Urpils – alle als frisch gezapfte Fassbiere. Schon aus dem Grund rentiert sich der Besuch.

  8. Susanne

    Personal freundlich, von der Bestellung bis wir das Essen bekommen haben dauert es schon etwas länger. Als „Schwabe“ stutzte ich schon, als ich statt Spätzle- Knöpfle bekam! Das Hirschgulasch war total verkocht und sehr sauer abgeschmeckt, die Schokoladensoße war einfach eine „Pampe“. Da haben wir wohl die falsche Wahl getroffen. Ambiente ist schön.

    1. Schenkenwitsch

      Hallo Susanne, es tut uns Weh, aber „de gustibus non est disputandum“.

  9. Nicole

    Liebes Team,
    ich habe mir gerade die Kommentare durchglesen und muss jetzt mal was los werden.
    Wir waren jetzt schon einige Male bei Euch Essen und es war immer super lecker und wir sind immer satt geworden 😉 Es ist total gemütlich und das Personal immer total freundlich !!!!
    Wir sind sehr froh das es in Maroggo wieder eine Gaststätte gibt, man muss wirklich nicht öffentlich über jede Kleinigkeit meckern!!!!

    Liebe Grüße
    Nicole

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Hi Nicole,
      Es gibt Sachen, die wichtiger als Geld sind – Herzlichen Dank von ganzem Team !

  10. Bianca Hilgenberg

    Würdet ihr vielleicht einen Menüpunkt Events einbauen und dort u.a. die Quiztermine langfristiger veröffentlichen?
    Wäre super Danke

    1. Drache

      ist eingerichtet … danke für den Hinweis…

    2. Ola

      Hallo, wir machen den Pubquiz am 1. Dienstag im Monat.

  11. Gabriele Stegmann

    Was ein gemütliches Restaurant 👍
    Superfreundlicher Service. Unfassbar leckeres traditionelles Essen aus der fränkischen Küche.
    Ein Wiederholungsbesuch ist garantiert. Danke euch allen für einen schönen gemütlichen Aus Klang des Tages in eurer neu renovierten Gaststätte mit Herz

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Herzlichen Dank

  12. Barbara

    Abgesehen davon, dass die Portionen an Weihnachten mehr als klein waren, vermutlich ging einiges an Vorräten,(Maishähnchen) aus, hat man für ein Kinderschnitzel ohne Beilagen 16,90 kassiert. Da es in der Schenke keine Pommes gibt haben wir zu Hause Pommes vorab für das Kind gemacht, deshalb hatten wir es bei Euch ohne Beilagen bestellt. Das ist meiner Meinung nach in der Tat überteuert ! Zur Info, ich hatte es bereits geschrieben, doch die Resonanz war……Schweigen !

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Hallo Barbara, danke für Ihre Nachricht.
      Was die Größe der Portionen angeht, war ich bis jetzt der Meinung, dass seit Anfang Oktober unsere Portionen mindestens groß genug sind. Da wir wenig Personal haben, stehe ich sehr oft im Spülraum und sehe, wieviel wir leider wegwerfen müssen. Ich habe auch Ihre Rechnung vom 26.12. und auch die Speisekarte an dem Tag analysiert: als Kindergerichte hatten wir an dem Tag Käsespätzle und 2 Klöße mit Soße für 6,90 € – kein Kinderschnitzel im Angebot). Auf der Rechnung steht ein Schnitzel Wiener Art für 16,90 €. Wenn Sie also das Schnitzel ohne Bratkartoffeln bekommen haben und trotzallerdem 16,90 € bezahlt haben, schauen Sie halt bei uns vorbei – der Unterschied wird erstattet.

  13. Holger

    Hallo Tadeusz, danke für die schnelle Antwort. Die Rückkehr zur 19 prozentigen Besteuerung auf Speisen in der Gastronomie ist ja nicht erst seit gestern bekannt. Da hätte man durchaus seine Speisekarte vorab auf die neuen Preise abändern und am 01.01.2024 auf der Internetseite 1:1 austauschen können. Ich kann das nicht verstehen und finde es sehr unprofessionell! Übrigens ist auf der Facebookseite der Schenke auch keine aktuelle Speisekarte zu finden.
    Gruß, Holger.

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Danke Holger. Reintechnisch haben Sie Recht – ab 1.1.2024 sollte die neue Speisekarte bekannt gemacht werden: 10 % drauf und so ist der Käs gegesse…
      Gastronomie ist aber keine Maschinenfabrik – wir arbeiten hier mit Emotionen der Gäste (wie in Ihrem Falle). Viele Gastronomiebetriebe veröffentlichen Ihre Preise gar nicht bzw. warten, bis die Mitbewerber es machen. Alles damit die Wut der Gäste sich auf den Ersten fokussiert. Den durchschnittlichen Gast interessiert keine Mehrwertsteuererhöhung – er sieht nur, dass das Schnitzel statt 16,90 € jetzt 17,90 € kostet – und wer daran Schuld ist: freilich der geldgierige Gastronom)-:
      Es ist richtig, dass ich am 4.1. ich neue Preise bekannt zu machen geplant habe – die erschienen auch an dem Tag auf unserer Homepage. Dann habe ich mir überlegt, dass wir erstmal gute Nachrichten auf Facebook veröffentlichen sollen: ab 15 Januar haben wir noch einen Koch und sind dann 6 Tage die Woche geöffnet.

      1. Tadeusz Sienkiewicz

        Hallo Holger, waren Sie gestern bei uns?

  14. Holger

    Hallo, ich bin am 06.01.24 bei Ihnen im Lokal. Wie erfahre ich denn, was es zu Essen gibt? Eine Speisekarte ist auf Ihrer Internetseite nicht vorhanden! 🤔
    Gruß, Holger

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Hi Holger, wir bauen jetzt noch die Preise um. Ab 1.1.1023 gibt es leider Mehrwertsteuererhöhung von 7% auf 19 %. Unsere Speisen sind also durchschnittlich um 10% teurer geworden, wobei wir damit nicht mehr verdienen:-(

    2. Tadeusz Sienkiewicz

      Ich mache jetzt die neue Speisekarte erstmal auf Facebook bekannt.

  15. Dieter

    Leider musste ich feststellen, dass Hunde im Lokal nicht erwünscht sind. Daher sind auch wir raus!

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Hallo Dieter, danke für die Nachricht. Wir standen vor der Entscheidung: entweder entlasse ich zwei meiner besten Leute, weil die Hundeallergie haben oder lassen wir Hunde nicht rein. Ihr seid bei uns immer herzlich willkommen – leider ohne Hund. Danke fürs Verständnis!

    2. Jean Pruefer

      Vollstes Verständnis für eine solche Maßnahme, Hunde nicht ins Restaurant zuzulassen! Ein guter Beitrag zum Tierwohl, da viele Hundebesitzer hier ihre Verantwortung gegenüber anderen Menschen vernachlässigen!

  16. Andreas

    Nachtragen muss ich freilich noch,daß wir sonst sehr zufrieden waren.Netter Service und sehr gemütlich eingerichtet.

  17. Andreas

    Am Sonntag 05.11. um 17:00 dagewesen,kein Schäufele,kein polnisches Gericht und Schnitzel nur mit Bratkartoffel,dabei gabs Kinderschnitzel mit Pommes.Unglücklich gelaufen.Haben uns auf Schäufele gefreut.Schade!!

    1. Küchenchef

      Hallo Andreas,

      da unser Qualitätsanspruch sehr hoch ist, werden nur eine begrenzte Anzahl an Schäufele vorbereitet. Da wir diese nur am Sonntag anbieten, wir möchten nicht das Essen mehrere Tage aufbewahren weil dadurch eine geringere Qualität entsteht. Falls sie sich ein Schäufele sichern möchten ist eine Vorbestellung sehr wünschenswert. Da wir keine Fritteuse besitzen haben wir nur eine begrenzte Möglichkeit Pommes anzubieten, deswegen hatten wir uns nur auf die Kinder fokussiert. Da dies öfter zu Diskussionen geführt hat werden wir in Zukunft keinerlei Pommes anbieten.

      Mit freundlichen Grüßen

  18. Ute Schnapp

    Nachdem wir vor wenigen Wochen das Lokal ausprobiert hatten und auch sehr zufrieden waren haben wir gestern reserviert und uns auf ein leckeres Essen gefreut. Leider wurde uns der Eintritt verwehrt weil wir einen kleinen Hund dabei hatten. Vor zwei Wochen war die Bedienung begeistert und würde mit streichen nicht fertig und plötzlich: mit Hund kein Eintritt. Und zudem ist auf der Website auch kein Vermerk diesbezüglich. Damit ist das Lokal für mich erledigt.

    1. Ola

      Hallo und Guten Tag, es tut mir wirklich leid, dass Sie nie wieder kommen möchten.

      Die Bedienung, welche sie beobachtet haben, die so begeistert war, war höchstwahrscheinlich ich selbst. Denn ich selber 3 Hunde habe, die ich leider auch daheim lassen muss. Als Sie damals vor paar Wochen zum ersten Mal bei uns waren, saßen Sie sicherlich draußen auf der Terrasse? Da sind Hunde erlaubt. Und ich habe es versäumt zu erwähnen, dass das nur im Außenbereich möglich ist.

      Wir wollen, daß sich Alle bei uns wohl fühlen – mussten aber hier einen Kompromiss eingehen. Weshalb wir uns dazu entschieden haben keine Hunde im Innenbereich zu zulassen.

      Ich bitte Sie deshalb und Verständnis und gleichzeitig um Entschuldigung.

      Wenn wir im Sommer unseren Biergarten wieder öffnen, sind Sie herzlich mit ihrem Hund eingeladen.

      Beste Grüße

    2. Tadeusz Sienkiewicz

      Sehr geehrte Frau Schnapp, wir sind keine Hundehasser aber aus verschiedenen Gründen sind Hunde bei uns nicht erlaubt. Es freut mich aber, dass unsere Kochkunst Ihre Zufriedenheit getroffen hat. Sie sind bei uns immer gern als Gast gesehen: im Innenbereich ohne Hund und im Biergarten mit Ihrem „halben“ Hund:-)

  19. Christian

    Wir waren letzten Sonntag mit 6 Erwachsenen und 3 Kindern da. Das Essen war geschmacklich sehr gut, allerdings waren die Nudel zum Zander allenfalls lauwarm. Generell ist leider festzustellen, dass die Portionen sehr klein sind, gerade auch bei den Beilagen. Die kleinen Mengen haben auch andere Personen aus meinem Bekanntenkreis bereits kritisiert.

    1. Küchenchef

      Hallo Christian,

      als erstes freut es uns sehr, dass Ihnen das Essen sehr gut geschmeckt hat. Die Portionsgrößen wurden bereits seit dem 15.10.2023 verbessert, jedoch unglücklicher Weise war an diesem Sonntag der ehemalige Koch da, welcher Die Portionen klein gehalten hat. Dies wird in Zukunft nicht mehr der Fall sein und wir hoffen das Sie nochmal auf einen Besuch in unserem Restaurant vorbeischauen.

      Mit freundlichen Grüßen

  20. Mark St

    War ein schöner Abend! Gaststätte sieht wunderbar aus. Traditionell und sehr wertig. Essen sehr lecker und reichhaltig. Service sehr freundlich und schnell. Was will man mehr!!! Danke, wir kommen gerne wieder. Grüße aus dem Nelkenweg Mark

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Hi Mark, gut dass es gepasst hat. Danke

  21. Karo und Heiko

    Wir waren gestern da und kommen auf jeden Fall wieder! Das Essen wird frisch zubereitet und schmeckt genial, es lohnt sich also etwas Zeit mitzubringen und bisschen zu warten. Das Steak war ein Gedicht bei super Preis-Leistung. Hoffentlich entspannt sich die Personalsituation bald, dann ist alles perfekt!

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Hi Heiko: zu dem Steak „wie ein Gedicht“… Du scheinst mir ein echter Deutscher zu sein… Das Rindfleisch kam aus Argentinien und nicht aus Deutschland…Bist Du aber nicht beleidigt, oder? Gruß an die Karo!

  22. Ursula Grosch

    Ich habe am 28. Oktober meinen Geburtstag in der Marokko Schenke gefeiert und es war einfach grandios! Die Tische waren liebevoll dekoriert, das Essen war köstlich – vielen Dank an Peter und dem Küchenpersonal! Vielen Dank auch an die Frauen und Männer hinter und vor der Theke – alles waren sehr freundlich und hilfsbereit. Die Marokko Schenke ist ein Highlight für Margetshöchheim und hat mit Tadeusz einen Geschäftsführer, der fast alles möglich macht und das stets mit Ruhe und Freundlichkeit.
    Unbedingt zu empfehlen!!

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Danke, Frau Grosch. Bei Ihnen hatten wir schon den Eindruck: „Freunde bedienen Freunde“

  23. FU

    Sehr leckeres Essen, aber über zwei Stunden Wartezeit sind dafür schlichtweg zu lang.

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Danke. Es sind gestern viele Sachen bei der Mittagsschicht schief gelaufen – vor allem bei der Organisation. Ich bitte um Entschuldigung. Gleich heute wird es alles intern besprochen.

  24. Uu

    Wir waren jetzt schon zweimal in der Schenke.
    Leider ist noch keine Kartenzahlung möglich. An sich nicht schlimm, aber es sollte am Eingang oder auf der Karte stehen.

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Hi Uu,
      unsere Kartenzahlung kommt erst Mitte November. Wir schreiben jetzt auf der Speisekarte, dass erstmal nur Bar bezahlen werden kann. Danke für den Hinweis.

  25. Michael

    Hallo,
    schöner. Biergarten.
    Aber für ein kleine Stück Käsekuchen 6,60 €.
    Glückwunsch!

    Grüße aus Marokko!
    Michael

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Hi Michael, danke fürs Feedback – Käsekuchen wird e weng günstiger.

  26. Andreas Thomas

    Liebe Schenke – sag uns doch, wann du geöffnet hast, damit wir planen können dich zu besuchen. Danke, der zukünftige Schenken-Gast Andreas

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Lieber Andreas, wir haben jetzt grad offen:-)

  27. Barbara

    Wenn man die Baugeschichte dieses Wirtshauses verfolgt, kann man nur sagen „Hut ab“ ! Da braucht es einen sehr starken , nein mehrere, Nervenstränge um all die Hürden, so zu meistern,die hier vor Ort aufgekommen waren. Um so mehr muss diese Gemeinde stolz sein, endlich ein Wirtshaus zu haben, und dieses hoffentlich zu schätzen wissen, was diese Leute auf dieser ‚Baustelle alles erleben durften. Ich wünsche Allen Beteiligten, ein Volles Haus, nette Gäste und viel Freude bei der Bewirtung.

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Herzlichen Dank!

  28. Ralf Roswora

    Brunsverreck, nur noch acht Wuche bis die Maroggo-Schengge aufmächt. Da ward mer scho ölle ganz arch druff. Mer wünsche Oich gans viel Glück mit derre Behö(ü)rde weeche der Lüfdung, unn dass die nedd noch länger sesselbuubse.
    Bis dann!
    Ralf unn Sylvia
    Art-n-Oil Margetshöche

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Dange.

  29. Christof

    Hey Marokkaner-Schenke!
    Wollte euch beglückwünschen zum Probedurchlauf während des Margaretenfestes – es war alles sehr einladend und die Käs´spatzen haben suuuper lecker geduftet (hatte leider keine bestellt).
    Das Bier und der Wein waren lecker – wir freuen uns auf die kommende Eröffnung im September!

    Grüße,
    Christof mit Familie

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Hi Christof, es ist für uns eine Ehre, Euch als Gäste zu haben. Bis September!

  30. Jochen Feldmann

    Wann geht’s los, muss planen

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Du musst erstmal gesund werden!

      1. Jean Prüfer

        Wird wenigstens der Biergarten eröffnet, das könnte doch ohne größeren Aufwand passieren, auch als Selbstbedienung, wenn es zu wenig Personal geben würde. Tische und Stühle sind doch schon vorhanden. Der Sommer mit herrlichem Wetter lädt doch ein, zu Bier, Bratwurst, Leberkäse etc.

        1. Tadeusz Sienkiewicz

          Nicht ganz. Wir brauchen u.a. eine funktionierende Küche, die in Deutschland ohne Lüftung nicht funktionieren darf:-)

  31. Julia Wachert

    Ich finde es prima 😊 das es bald soweit ist ! Wir wohnen im schönen Margetshöchheim und freuen und sehr über eine neue Wirtschaft,
    Ich wünsche euch einen tollen Start!
    Kann man bei euch auch Familienfeier planen?

    Viel Glück für die letzen schritte zur Eröffnung! Uns bis bald.
    Lg julia

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Hallo Julia, danke. Wir dürfen noch keine Reservierungen annehmen. Es tut mir Leid, aber uns erwarten noch Abnahmen. Noch bisschen Geduld…

    2. Jutta

      Schade, Schade, Schade, hatte ich mich schonnso darauf gefreut, die Schenke zu besuchen und sogar in großer Runde meinen 80.ten dort zu feiern. Geht nicht, da Hunde nicht erlaubt. So muss ich nun darauf verzichten außer an warmen Tagen. Anderen Hundeliebhabern wird es ähnlich ergehen.
      Vielleicht gibt es dich einen Teil im Schankraum, indem auch Hunde willkommen sind.
      Ich wünsche viel Glück Jutts

      1. Tadeusz Sienkiewicz

        Es tut mir Leid, aber zwei von unseren Mitarbeiter haben Hundeallergie. Mit Bedauern mussten wir diese Entscheidung treffen. Bitte um Verständnis.

  32. Uwe Harasztosi

    Hallo Tadeusz,
    man könnte das Gefühl bekommen, dass wir uns bald auf ein Bierchen im Biergarten treffen können! Ich öle schonmal die Kette und komm dann auf dem Fahrradweg und mach bei dir Pause!
    Viel Spaß und Erfolg noch in den letzten Zügen!
    Gruß Uwe & Bianca

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Hi Uwe,
      ich schreibe halt optimistische Texte und versuche anlockende Bilder zu schießen:-) In der Wirklichkeit ist unser Lokal immer noch eine Baustelle und alles, was ev. schief laufen kann, garantiert schief laufen wird.
      Es erwarten uns noch ein Paar Abnahmen, wo die Behörden das Wort „Gnade“ nicht kennen. In jedem Fall haben wir immer genug Bier auf der Baustelle. Ihr könnt vorbeischauen. Gruß an Bianca.

  33. raoulkimba

    die Kreuzberg-Wanderrouten-Karte ist ja ein Kunstwerk … sehr schön … 👣

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Hab gewusst, dass es Dir sowas gefällt.

    2. rolf simon

      Lieber Thadeusz,
      wir haben von den Schwierigkeiten beim Bau erfahren – Lüftung und Schimmel. Deshalb drücken wir Dir ganz fest die Daumen, dass ihr die Probleme bald in den Griff bekommt, denn wir warten sehnsüchtig auf die Eröffnung Deiner Gaststätte. Wir sind überzeugt, dann leckeres Essen – auch polnisch –, trockene Weine und süffiges Bier zu bekommen. Wir haben uns schon jetzt einen Stammplatz am Fenster reserviert. Also, bis hoffentlich auf bald.
      Viele Grüße
      Rolf

      1. Tadeusz Sienkiewicz

        Hi Rolf, danke für Deine nette Nachricht. So schlimm ist es nicht – wir haben gewisse Schwierigkeiten mit der Abdichtung (kein Schimmel) auf der Treppe zum Keller; im Innenbereich ist aber alles absolut trocken. Wir arbeiten daran, das Problemchen zu beseitigen. Was Lüftung betrifft, haben wir jetzt eine neue Firma, die im März bis Mitte April die Lüftung für die Küche einbauen wird. Trotz Probleme geht alles sehr langsam in die richtige Richtung. Wir haben und daran gewöhnt, Probleme zu haben. Deshalb habe ich mich auch seht gewundert, dass genau an dem Tag, als unser Schuppen für Biergartenbestuhlung fertig gebaut wurde, ist auch die Biergartenbestuhlung gekommen. Ich wundere mich manchmal, wenn etwas nach Plan läuft:-)
        Dein Platz ist sicher.

        1. Jean.Pruefer@gmx.net

          Wann wird endlich mal der Biergarten eröffnet, die Radfahrer- und Wandersession hat begonnen?! Allerdings gäbe es Probleme geeignetes Personal für Küche und Gasstätte zu finden? Bei uns schließen bereits Restaurants oder haben ihre Ruhetag verlängert. Wann geht es bei Euch an den Start?

          1. Tadeusz Sienkiewicz

            Hallo Herr Pruefer,

            ich freue mich, dass die Funktion „Kommentare“ wieder benutzt wird. In der neuen Webseite wollten wir darauf verzichten – also danke für Ihre Anfrage.
            Der Stand ist so, dass wir leider immer noch eine Baustelle sind: die Gastroküche wird jetzt gerade eingebaut und es dauern gleichzeitig Arbeiten mit unserem Sorgenkind: Lüftung. Gott sei dank ist die neue Firma zuverlässig und kommen wir langsam voran.
            Erst nach allen Abnahmen (eine Lehre aus den letzten 8 Jahren: wir dürfen die Bürokratie nicht unterschätzen) können wir den Antrag auf die Gaststättenlizenz stellen. Personal ist im Moment die größte Herausforderung. Kennen Sie zufällig jemanden, der etwas Erfahrung hat? Den Rest können wir beibringen.

  34. Sabine

    Hallo Nachbar,
    wir wünschen weiterhin gutes Gelingen und Fortschritte auf dem Bau!
    Wir bauen auch gerade ein paar Häuser weiter und wissen, was das heißt in diesen Zeiten…

    1. Tadeusz

      Danke. Auch Euch viel Spaß beim Bauen, obwohl es nicht immer lustig ist. Ihr könnt alle vorbeischauen – bin jeden Tag da.

  35. Nadine

    Juhuu,
    habt ihr denn schon eine Timeline wann ihr eröffnen möchtet?
    Und habt ihr dann auch fränkische Weine auf der Karte?

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Hallo Nadine,
      so wie es jetzt läuft – Spätsommer/Herbst wäre realistisch.
      Wir sind zwar als ein Bierhaus gedacht, aber in keinem Falle wollen wir unsere Weinberge missachten. Es ist, glaube ich, die Zeit, wo wir uns treffen können und Einiges besprechen. Die Adresse der Baustelle ist bekannt; meine Telefonnummer und Mailadresse auch 🙂 Ich bin jeden Tag vor Ort.

  36. Ursula

    Hallo guten Tag,

    wir hätten gerne eine kleine Vorschau in eine zukünftige Speisekarte und fragen uns ob da auch Platz wäre für ein paar vegetarische oder gar vegane Gerichte ?

    Mit herzlichem Gruß
    Ursula & Family

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Hallo Ursula,
      wir haben schon eine grobe Vorstellung, wie unsere Speisekarte gebaut wird (Entschuldigung, vielleicht zu oft verwende ich letztens das Wort „bauen“). Es gibt klassische Positionen der fränkischen Bierküche, die wir gerne haben wollen (z.B. Schäufele). Details werden jedoch mit dem Koch besprochen, den wir noch nicht haben; und obwohl Franken eher Fleisch isst, ist auch Platz für „vegetarische oder gar vegane Gerichte“ vorgesehen. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir ein Paar Tipps bekommen. Wir werden schließlich nicht für uns, sondern für Euch kochen:-)

      1. Tina

        Ein paar Ideen für vegetarische und / oder vegane Gerichte: Typisch fränggisch unkompliziert und bodenständig wären Bratkartoffeln.. vielleicht in kreativen Variationen..? oder was eingewandertes wie Spätzle..? Irgendwo hab ich auch mal Sauerkrautfladen gegessen, die zwar nach abgeschabter Fußsohle aussahen, aber köstlich schmeckten.. Ansonsten ist der Franke ja – versteckt hinter einem Panzer aus Reserviertheit und grober Sprache – durchaus auch für fremde Einflüsse offen – wie wärs mit Blinis? Oder vegetarischen Pelmeni? Ich fänd auch ne Veggie-Bratwurst super..

        1. Tadeusz Sienkiewicz

          Hi Tina,
          Bratkartoffeln haben schon mache wirklich bestellt; Spätzle (obwohl ausländisch 🙂 scheint auch zu funktionieren. Ich habe mich geweigert kulinarische Variationen aus dem Osten anzubieten; gebe jedoch zu, es war schon Überlegung Piroggen, bzw. die kleineren Pelmeni, vielleicht mit mediterraner (alles was aus dem Süden kommt, wird mittlerweile akzeptiert) Füllung auf die Karte zu schmuggeln…Danke, wir sind also näher dran…

          1. Tadeusz Sienkiewicz

            Was sagt dazu Ursula?

  37. Aljoscha

    Wir freuen uns schon sehr! Meine Freundin kommt aus Margetshöchheim, wir wohnen zwar nicht mehr dort, sind aber regelmäßig hier! Natürlich freuen wir uns auf die fränkischen Gerichte aber auch auf die polnischen und georgischen 😉
    Endlich tut sich gastronomisch etwas in Marokko 👏🏻

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Hi Aljoscha, danke. Ist es nicht so, dass Du Musik machst? Es haben sich schon bei uns einige Damen und Herren aus der margetshöchheimer Musikszene gemeldet; für die Vielfalt brauchen wir noch mehr…

  38. Rolf

    Lieber Tadeusz,
    Von der Löwenbrücke zur Marokko-Schenke– Ein weiter und erfolgreicher Weg, den Du sicherlich fortsetzen wirst. Deine erzählte Baugeschichte in Verbindung mit den Jahreszeiten war sehr eindrucksvoll, und ich hoffe, dass der Koch der Schenke so gut kocht wie Du schreibst, dann werden die Speisen hervorragend. Ich freue mich drauf, Dich kennen zu lernen, mit Dir über „Kreuzritter“ zu fachsimpeln, den fränkischen Gastraum (gelungen) und Biergarten häufig zu frequentieren – mit süffigen Bieren und leckeren Weinen. Hoffentlich gibt es dann auch ab und zu „polnische Spezialitäten“.
    Bis bald.
    Rolf

    1. Tadeusz

      Danke Rolf!
      Perfektes Timing: gerade an dem Tag habe ich gebraucht, dass Jemand sagt: das machst du gut Junge! Weiter so!
      Zu dem Weg: von der Löwenbrücke bis zur Marokko-Schenke sind ca. 10 km. Von 1988 bis 2021 sind 33 Jahre – also nur mäßig schnell 😊 Der Weg scheint zwar gerade zu sein – hatte aber viele Kurven, schmale Sackgassen, zahlreiche mühsame Umwege, überraschende Abkürzungen: es war nie langweilig – aber ich liebe wandern.
      Die erwähnten „Kreuzritter“ von Henryk Sienkiewicz war eine kleine Provokation, die unsere gemeinsame Geschichte, auch unsere Vorurteile entzaubern könnte. Meine kurzen Texte versuche ich so zu bauen, damit sie schon verständlich bleiben; es ist mir aber wichtig, damit hinter der Hauptschicht mit denselben Worten noch eine andere versteckte (in lustiger Form angeboten) Nachricht versendet wird. Ich gebe zu, es gelingt nicht immer, so etwas zu meistern.
      Zur Küche: wir verstehen uns als fränkisches Bierhaus, aber keine Angst: wir werden die Weinberge rundum nicht missachten. In die Speisekarte möchte ich ein Sauerkrautgericht mit Wurzeln im Osteuropa schmuggeln, mit dem ich seit über 20 Jahren an der fränkischen Bevölkerung (erfolgreich) experimentiere: es passt zum Bier, zum Wein und zum Schnaps als Abrundung.
      Der Plan ist auch nicht nur das Kulinarische, sondern auch die Kultur anderer, nicht immer bekannten Welten ab und zu zu kosten – bin auch offen für Vorschläge. Ich verspreche: es wird nie langweilig

  39. Bernd

    Wir freuen sehr auf die Schenke oder auch Schänke! Am Main!

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Gruß an die andere Mainseite!

  40. Tadeusz Schenkewitch

    Liebe Leut,
    Wir werden fast jeden Tag gefragt: „Wann ist die Eröffnung?“
    Die einzige, eindeutige Antwort, die ich Euch mit der Erfahrung der letzten Jahre geben kann ist:
    „Ich weiß es nicht“.
    Schön wäre es jedoch, wenn wir mit der Biergartensaison 2022 starten können😊

    1. Daniela

      Wir sind schon sehr gespannt und freuen uns wenn wir endlich im Biergarten sitzen dürfen!!!!

      1. Tadeusz Sienkiewicz

        Daniela, es dauert noch e weng. April 2022 scheint schwierig…

  41. Jarek

    Das, was Raoul schreibt braucht keine Bilder. Er trifft den Nagel auf den Kopf, denn dies ist eine Darstellung einer Gastwirtschaft und Gastfreundschaft in höchster Vollendung – einer Welt, die hoffentlicht noch die Kraft besitzt, zu dem alten Glanz zu finden. Mach den Anfang, Tadeusz!

    1. Tadeusz

      Raoul kann mit Worten malen und sein Bild ist unser Ziel – danke Raoul.
      Jarek, es ist gut, dass Du auf unserer Seite stehst. Margetshöchheimer Schenke im Bau grüßt die schöne Stadt Hofheim mit ihrem Wirt aus dem „Fränkischen Hof“! 😊

  42. Ines

    Schöne Vorstellung. Wir freuen uns auf das neue Lokal!

    1. Tadeusz

      Danke Ines. Vielleicht war die Vorstellung sehr persönlich und sentimental – aber es ist Weihnachtszeit!

  43. claus

    sieht wirklich alles sehr gut aus gastraum etc und ich wünsche euch, wer immer ihr auch seit , viel erfolg

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      Danke für die Komplimente.
      Viele Margetshöchheimer kennen uns. Es ist aber richtig, dass wir uns vorstellen sollen. Machen wir vor der Silvesternacht. Versprochen.

    2. Tadeusz Sienkiewicz

      Danke. Es wird.

  44. Raoul

    Das scheint mir ein recht gemütlicher Gastraum zu werden … Ich seh mich schon im Eck hocken mit einer schönen „Halben“ und ein paar Freunde am Tisch.. und einem guten Blatt Schafkopfkarten… 😉 … noch lieber wahrscheinlich draußen im Biergarten mit einer kühlen Maß und einem herrlichen Blick auf den Main… achsja…

    1. Tadeusz Sienkiewicz

      So wird´s.

  45. Horst

    Basst, oder?

  46. Andreas

    Toll, eine der schönsten Seiten, die jemals gesehen habe!!!!

  47. D.H.

    Hallo,
    Kompliment für diese prima Internetseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert