In Margetshöchheim am Main entsteht ein neues Gasthaus.

Ein Wirtshaus, in dem alle willkommen sind. Eine gemütliche bodenständige Gaststube mit gutbürgerlicher Küche.

Hier können auch Feiern und Veranstaltungen, wie Geburtstage, Kommunion und Konfirmation, Taufen, etc. stattfinden. 

In den oberen Stockwerken wird es Übernachtungsmöglichkeiten mit Blick auf den Main geben. 

Das Gasthaus hat einen schönen Biergarten, direkt am Main. Dort wird eine Vielfalt von fränkischen Biersorten ausgeschenkt. 

Fenster, also: wie kann man für Aufregung sorgen…

Wir haben unsere Fenster nicht nach dem fränkischen Fenstermodell gebaut: statt Oberlicht (fränkisches T) haben wir und für Unterlicht entschieden. Ich weiß: manche werden es uns nie verzeihen. Es tut uns auch fruchtbar Leid aber Oberlicht im Fenster ist der einzige Fehler in der fränkischen Bautradition – Unterlicht ist viel praktischer. Sonst kann der Franke […]

mehr erfahren →

 

Neue Gesichter

Im mainseiteigen Gebäude montieren wir die Unterkonstruktion für die Gipskartonbeplankung. Als Verstärkung kam der Miko (mit Bart), der bei uns als Student gejobbt hat. Seine Piratenhose aus dem Jahr 2012 passt immer noch. Und noch ein Gesicht, welches viele Margetshöchheimer kennen – unser Jannik ( ohne Bart ) macht auf der Baustelle sein Praktikum. Eins […]

mehr erfahren →

 

Frühling, Frühling, Frühling…

und der Mai sieht bei uns so aus, dass man das Leben wieder genießen will – der Kälte, dem Regen und der Pandemie zum Trotz: Dächer unserer Schenke können jetzt endlich gemeinsam mit anderen margetshöchheimer Dächer im Regen und Wind musizieren. Im Gebäude vor der Mainstraßenseite haben wir übrigens Original-Dachziegeln verwendet – ist es zu […]

mehr erfahren →

 

Was tut sich drin?

Auch im Dachgeschoss hat sich was getan: die meisten Schrägen wurden gedämmt, auf manche Fächer Dampfsperre aufgezogen und langsam bauen wir Trennwände für die Gästezimmer im mainseitigen Gebäude. Nächste Woche kommen Fenster – dann können wir Dämmarbeiten abschließen und mit der Beplankung (in Franken: „Beblankung“) der Schrägen anfangen. Blaue Platten (Diamant von Knauf) wurden nicht […]

mehr erfahren →

 

Sorry, Leut…

Noch mal kurz zur unseren „Hebedrohne“ – es gibt keine. Das Bild mit der Post vom 10. April 2021 ist eine Illusion: die Gaube wird mit einem Kran gehoben und dann ziehen die Zimmerer diese Gaube in die Öffnung, wo die hinsoll und befestigen die mit Schrauben. Es gibt keine „Hebedrohne“, nix Sensor, keine E-Werkplanung, […]

mehr erfahren →

 

weitere Meldungen…